Ein Ersatzakku für das E-Bike

27 November 2017
 Kategorien: Sport & Sportartikel, Blog

Teilen  

Warum sollte ein Ersatzakku vorhanden sein?

Ein Ersatzakku für das E-Bike ermöglicht besonders lange Fahrten mit dem Rad, ohne dass eigene Körperkraft benötigt wird. Die meisten Akkus halten mehrere Stunden durch, aber bei besonders steilen Bergauffahrten kann sich die Leistungskraft der Akkus verkürzen. Wenn in diesem Fall ein Ersatzakku mit dabei ist, kann der elektrische Antrieb des Rades einfach ausgetauscht werden. 

Zudem kommt es oftmals zu einem Ersatz des E-Bike Akkus, wenn das alte Modell nicht mehr richtig funktioniert oder Schwierigkeiten beim Aufladen hat. Besonders im Winter, wenn die Außentemperaturen stark absinken, kann dies die Batteriezellen schädigen. Die Kapazität nimmt deutlich ab, was dann zu einer enorm verkürzten Akkulaufzeit führt.   

Akkuersatz zur Modernisierung

Einen neuen Akku für das E-Bike zu erwerben, muss allerdings nicht immer nur mit der Funktionsfähigkeit des alten Modells zusammenhängen. Immer neuere Entwicklungen der Akkus kommen auf den Markt und bieten dem Nutzer deutlich andere Anwendungsmöglichkeiten. Eine ganz neue Technologie versteckt sich hinter dem Begriff „BMS". Hierbei handelt es sich um ein Batterie Management System, welches dafür sorgt, dass die aufgeladene Energie gezielt verteilt wird. So kann verhindert werden, dass eine einzelne Zelle zu stark beladen wird, eine andere hingegen erst im Anschluss angeschlossen werden kann. Überspannungen, Tiefentladung oder gar Kurzschlüsse können mit einer deutlich geringeren Wahrscheinlichkeit auftreten.  

Ebenso kann der Memory Effekt des E-Bike Ersatzakkus schnell der Vergangenheit angehören. Viele alte Akkumodelle haben genau unter diesem Effekt gelitten und ihre Funktionalität so verloren. Unter dem Memory Effekt versteht sich das Phänomen des Kapazitätenverlustes. Im Inneren der Batterie herrscht eine chemische Zusammensetzung vor, die sich „merken" kann, wie viel Energie beim letzten Entladen aufgebraucht wurde. Wird dieses Entladen durch ein zu „frühes" Wiederaufladen unterbrochen, kann beim nächsten Entladevorgang nur noch so viel Energie entnommen werden, wie dies im vorherigen Entladevorgang auch der Fall war. Die komplette Kapazität des Akkus ist damit nicht mehr nutzbar.   

Worauf ist beim Kauf eines Ersatzakkus zu achten?

Wichtigstes Merkmal ist die Kompatibilität mit dem eigenen E-Bike. Hierzu geben die Hersteller der einzelnen Akkus deutliche Angaben für den Kunden mit. Bereits auf den Verpackungen der Produkte lassen sich die zugehörigen Modelle finden, die mit den Akkus betrieben werden können. 

Ist der gewünschte E-Bike Ersatzakku kompatibel, sollte auf einen weiteren Aspekt geachtet werden. Einen Lithium-Ionen-Akku für das Rad zu erwerben, hat ebenso sehr große Vorteile. Im Vergleich zu den früher vorherrschenden Akkumodellen kann ein Lithium-Ionen-Akku eine bis zu zehnmal höhere Energiedichte aufweisen, wobei das Gewicht des Akkus im Vergleich zu früheren Modellen deutlich gesunken ist.